Abscheulich und menschenverachtend:
Anschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft in Empelde
Mit Entsetzen haben wir erfahren, dass auf die geplante Flüchtlingsunterkunft am Empelder Sportplatz geschossen worden ist. Dabei hat es sich ganz offensichtlich um scharfe Munition gehandelt. Zum Glück hat sich zum Zeitpunkt des Vorfalls wohl niemand in der Unterkunft aufgehalten – am Donnerstag aber sollten die ersten Flüchtlinge dort einziehen!
Wir sind sehr betroffen und vermögen uns kaum vorzustellen, was wohl in den Flüchtlingen vor sich geht. Gerade erst dem lebensbedrohlichen Krieg in ihrem Heimatland entkommen und müssen sie jetzt erfahren, dass auch hier auf ihre geplante Unterkunft geschossen wird. Unsere Gedanken und unsere besondere Anteilnahme gelten deshalb diesen Flüchtlingen. Und wir denken, dass die beste Reaktion auf diese feige, hinterhältige Straftat die ist, unsere Arbeit für und mit den Flüchtlingen nun noch intensiver zu gestalten.

Dr. Rolf Hüper, Christine Meier, Dr. Christa Hüper,
Mitglieder des Vorstands von „Willkommen in Ronnenberg (WiR) e.V.“
Christoph Walther,
ehrenamtlicher Leiter des Sprachkursangebots für Flüchtlinge in Empelde

Seit dem 20.04.2015 ist der Verein „Willkommen in Ronnenberg (WiR) e.V.“ als Verein eingetragen.Seit dieser Zeit haben wir gemeinsam viel bewegt und viele Menschen erklären sich bereit zu helfen. Immer wieder kommt es aber vor, dass Bürgerinnen und Bürger unser Angebot nicht finden. Hierfür und für alle, die sich erst einmal nur informieren möchten, gibt es jetzt diese Webseite.