Zu einem vorweihnachtlichen Besuch im Landtag hatte die örtliche Landtagsabgeordnete Kerstin Liebelt Vertreterinnen und Vertreter von Flüchtlingsunterstützer-Gruppen aus ihrem Wahlkreis eingeladen. Neben FlüchtlingshelferInnen aus Wennigsen, Benthe und Springe waren auch neun Mitglieder von Wir e.V. dabei.

Nach einem Überblick über die Arbeit des Landesparlaments und der Teilnahme an einer Plenumssitzung des Landtags gab es anschließend Gelegenheit zur Diskussion mit Kerstin Liebelt. Schwerpunkte waren dabei natürlich Fragen der Flüchtlingsbetreuung. Die Abgeordnete sagte zu, sich dafür einzusetzen, dass das geplante Job-Center in Ronnenberg-Empelde möglichst bald eingerichtet wird.

Zum Abschluss gab es das obligatorische Gruppenfoto im Foyer des Landtags mit Kerstin Liebelt (achte von links).

Foto: Hans-Jürgen Maß

„Willkommen in Ronnenberg (WiR) e.V.“ erhält 1.000 EUR

Noch vor den Feiertagen konnten wir uns über eine großzügige Spende freuen: Die PSD-Bank in Hannover spendete uns ehrenamtlichen Flüchtlingshelferinnen und -helfern 1.000 EUR für unsere Arbeit. „Das ist uns eine große Hilfe und ermöglicht uns, rechtzeitig unsere Aktivitäten für 2020 zu planen,“ freute sich der Vorsitzende des Vereins, Dr. Rolf Hüper, als ihm die PSD-Bank die Spende ankündigte.

Neben vielen anderen Aktivitäten zur Flüchtlingsunterstützung ermöglicht WiR e.V. seit über drei Jahren auch Kindern und Jugendlichen Geflüchteter den kostenlosen Besuch des Empelder Schwimmbades und beteiligt sich finanziell an den Kosten für Schwimmunterricht der DLRG. Im Jahr 2019 ist die Nachfrage nach kostenlosen (von WiR e.V. finanzierten) Eintrittskarten für das Schwimmbad und nach Schwimmkursen stark angestiegen. Über 800 € wurden dafür eingesetzt. „Uns ist diese großzügige Spende eine willkommene Unterstützung und motiviert uns, unsere ehrenamtliche Arbeit auch weiterhin engagiert fortzuführen,“ so Rolf Hüper bei der Scheckübergabe in den Räumen der PSD Bank Hannover e.G. durch Bernd Brennecke, Vorstandsmitglied der Bank.

Der Spendenbetrag stammt aus dem PSD Gewinnsparen, bei dem Sparer einen kleinen Anteil ihres monatlichen Sparbetrages an eine Lotterie abführen. Von jedem Gewinnsparlos in Höhe von 5 Euro werden 25 Cent als Spende weitergegeben. So kommen im Jahr dank der vielen Sparer gut 100.000 EUR zusammen, mit denen die PSD Bank Hannover eG für Menschen in Not und gemeinnützige Einrichtungen Gutes tun kann.

Informativ war der Besuch der Flüchtlingsunterstützergruppe „Willkommen in Ronnenberg (WiR) e.V. vor kurzem in Berlin.

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Miersch hatte die Gruppe eingeladen, als sie im letzten Jahr den Integrationspreis in der Region Hannover gewonnen hatte.

20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren für einen Tag in der Bundeshauptstadt und konnten u.a. an einer Plenarsitzung des Deutschen Bundestages teilnehmen.

Besonderes Interesse fand das Gespräch mit Dr. Miersch, in dem es vor allem natürlich um die Flüchtlingspolitik ging.

Nach dem Gespräch wurde das obligatorische Erinnerungsfoto gemacht.

Seit einigen Monaten können der Verein „Willkommen in Ronnenberg (WiR) e.V.“ und die Unterstützergruppe der Johanneskirchengemeinde eine Wohnung am Seegrasweg in Empelde als Gemeinschaftsräume zur Flüchtlingsunterstützung nutzen. Deutsch-Sprachunterricht, Nachhilfebetreuung, Bastelnachmittage für Kinder und Sozial- und Berufsfindungsberatung finden hier statt. Und einmal in der Woche bietet eine Hebamme eine Gesundheitssprechstunde an.

Die ehrenamtlich Tätigen hatten entschieden, keine offizielle Einweihung, sondern ein Sommerfest zu veranstalten. Bei erträglichem Sommerwetter fand dieses Fest nun am 11. August 2918, einem Samstagnachmittag statt. Und viele, viele kamen. Nicht nur Flüchtlinge, sondern auch Nachbarn und Gäste freuten sich über das Angebot am Kaffee-, Tee- und Kuchenbuffet, über den Flohmarkt, Eis und kalte Getränke. Und die Hebamme hatte eine Babypuppe dabei, an der man das Wickeln und Windelwechseln üben konnte. Für die Kinder gab es ein breites Angebot, das vom Puppenspiel bis zur Seifenblasenmaschine viel Spaß und Unterhaltung bot. Eine vierköpfige kurdisch-persische Musikgruppe spielte orientalische Musik und forderte auch -erfolgreich- zum Tanzen auf.

Bei heiterer Stimmung und internationalem Flair kam man leicht in Kontakt, auch über die kulturellen Unterschiede hinweg.

Ein gelungenes Fest, da waren sich alle einig. Und ein schöner Anlass zum persönlichen Kennenlernen und zur Verständigung.

Fotos: Hans-Jürgen Maß

In der Region Hannover besteht seit zwei Jahren eine SPD-Arbeitsgemeinschaft für Migration und Vielfalt. Aus dieser AG stammt die Idee, aus der großen Zahl von Initiativen zur Unterstützung von Flüchtlingen und Migranten einige besonders erfolgreiche und nachhaltige auszuzeichnen und ihnen so die verdiente Anerkennung zu zollen.

Unabhängig von parteipolitischen Bindungen waren alle Initiativen in der Region Hannover aufgerufen sich zu bewerben. Die Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt hat die eingegangenen Vorschläge gesichtet und  die Initiative „Willkommen in Ronnenberg (WIR)“ e.V. für den Jahrespreis 2017 als beispielhaft ausgewählt.

 Am 31. August  2017 wurde der Preis in der Marie-Curie-Schule in Empelde an den Vorsitzenden on WiR e.V., Dr. Rolf Hüper, übergeben. Sylvie Müller, Leiterin der AG Migration und Vielfalt in der SPD Region Hannover, und der Bundestagsabgeordnete Dr.Matthias Miersch gratulierten und sprachen den Ronnenberger FlüchtlingsunterstützerInnen und -unterstützern Dank und Anerkennung für ihre Arbeit aus.